Besuche: 
Die Betriebsgeschichte
Über den BetriebÜber den Betrieb

Zertifizierung
Zertifizierung FSC
Zertifizierung ISO
Zertifizierung EN 1783

ProduktionProduktion

KoordinatenKoordinaten

GeschichteGeschichte

Verkauf der EinrichtungVerkauf der Einrichtung

Brief schreibenBrief schreiben

Einkauf der WerkstoffeEinkauf der Werkstoffe

GalerieGalerie

Unter den Zundholzbetrieben Russlands ist die Tscherepowezer Zundholzfabrik die jungste Fabrik, obwohl sie wiel alter sein musste. Man kann sie als einen Altersgenossen des Tscherepowezer Huttenwerks “Severstahl" betrachten.

Nach dem Ende des Grossen Vaterlandischen Kriegs brauchte unser Land nicht nur den Stahl, sondern auch das Notigste: Brot, Salz, Zundholzchen. Und im Jahre 1947 wurde es beschlossen die Tscherepowezer Zundholzfabrik zu bauen. Der Platz fur diesen Bau wurde die nordliche Grenze der Stadt entlang, auf dem Flussufer Jagorba bereitgestellt. In jener Zeit gehorte diesesTerritorium der Kollektivwirtschalt “Trudowik” zu.

Am Anfang der funfziger Jahre wurde das Hauptgebaude schon gebaut, aber es gab keine notige Zundholzausstattung. Darum wurde es beschlossen, weiter nicht die Zundholzfabrik, sondern ein Furnier- und Rohrwerk zu bauen. Spater entstand das Werk “Furnierelement”, jetzt das Furnier- und Mobelkombinat.

Der Beschluss uber den Aufbau der Zundholz Fabric in Tscherepowez wurde vom Ministerrat im Jahre 1968 wieder gefasst. Im Marz 1971 begann man dieses Bauen.

Die zweite Geburt der Fabrik war auch nicht rein. Es wurde vorgesehen die Fabrik mit der Importeinrichtung auszustatten, aber es geland wieder nicht. Wegen der Trockenheit im Jahre 1972 gab es keine Moglichkeit die Einrichtung fur die Hertsellung von Zundholzchen einzukaufen. Es wurde damals gesagt: “Alle Wahrungsvorrate waren auf den Einkauf des Getreides gerichtet”. Darum wurde die Fabrik mit der Positions – Einrichtung ausgestattet und am 30. September 1973 eingesetzt. Jhre Produktionsleistung betrug 450000 Streichholzschachteln im Jahr.

Nach dem Produktionsvolumen nahm die Fabrik einen der letzten Platze im Industriezweig ein. In den Iahren des Weideraufbaues wurden in der Fabrik viele technische Massnahmen getroffen, die ermoglichten, die Fabrik zu einem hoheren Niveau der Herstellung von Zundholzchen zu fuhren und immer vorn zu sein. Viele technische Neuerungen hinsichtelich der Herstellung von Zundholzchen wurden in der Fabrik zum ersten Mal eingefuhrt. So zum ersten Mal war die Linie fur die Herstellung der Zundholzchen auf der Gruntlage des Positionssautomates “Foit” eroffnet. Die hochleistungsfahige Linie fur Impragnation und Trocknen des Zundholzstrohhalms waren auch entwickelt und eingefuhrt. Die in der Tscherepovezer Fabrik eingefuhrte Einrichtung wurde spater von der Maschinenbauindustrie fur die Ausstattung anderer Zundholzbetrieb erzeugt. In den achtziger Jahren wurden 5 hochleistungsfahige Linien fur die Herstellung der Zundholzchen und andere technologische Einrichtung eingefuhrt. Nach dem Produktionvolumen der Zundholzchen geht die Fabrik auf den zweiten Platz im Zweig.

Im Jahre 1992 wurde die Fabrik zur geschlossenen Aktiengesellschaft und regestrierte ihren Namen “FESKO”.
Dieser Name bedeutet die Hauptstoffe, die in der Herstellung von Zundholzchen angewandt werden. Das sind:

Phosphor (Fosfor),
Emulsion (Emulsija),
Schwefel (Sera),
Pappe (Karton),
Espe (Osina).

In den neunziger Jahren wurde die Positionseinrichtung der Streichholzautomate SpA-2K durch die automatischen Linien einer neuen Konzeption der Firma “Arenko” ersetzt. Es war die Technologie des vollfarbigen Drucks des Etiketts und der hydrothermischen Behandkung des Rohstoffs eingefuhrt. Einige Objekte der Fabrik waren umgebaut und das Produktionssortiment war ausgebreitet.

und im November 2000 erzeugte sie schon die 25 millardeste Streichholzschachtel. Es ist angebracht, einen Auszug aus dem Gedicht von Tscherepowezer Dichterin A. Mowikova zu fuhren, das der Aktiengesellschaft “FESKO” gewidmet ist.

Zundholzfabrik oder einfach GAG “FESKO”
Unser Kollektiv ist einmutig und fest zusammengefurt.
Wir bestanden die schwierigen Jahre
Und werden ins neue Jahrhundent mit Stork eintreten

Wir sind jung, aber es ist allen klar,
Keine Zugestandnisse wurden unser Jugend geben.
Und unter den 16 ahnlichen Betrieben
Wir gewannen den zweiten Platz.

Wir arbeiten eifrig und geschickt.
Wir werden siegen, nur gebt uns Frist,
Es ist ja vor kurzen die 25 milliardeste
Jubilaumsschachtel hergestellt.

Versucht zu stellen aufeinander
Alle Schachteln, die schon erzeugt sind
Und diese Spitze betritt den Kosmos federnd
Dreimal erreicht sie den Mond.

на первую страницу написать письмо
GAG Tscherepowezer Zundholzfabrik "FESKO"   Russland, st. Tscherepowez Motschenkova-Strasse, 17, тел.: (8202)29-52-26